Petitionen und Bürgerinitiativen

Seitdem die ÖDP im Jahre 1982 gegründet wurde, arbeiten wir eng mit Menschen zusammen, die unsere Gesellschaft verbessern wollen. Diese Menschen bündeln sich in Bürgerinitiativen, Vereinen oder ganzen Bewegungen. Diese Feuer für Ihre Herzensangelegenheiten bewundern und unterstützen wir als Ökologisch-Demokratische Partei. Über die letzten Jahrzehnte konnten wir viel Erfahrung mit erfolgreichen Kampagnen für unsere gemeinsame Ziele sammeln: Einige dieser Petitionen und Bürgerinitiativen möchten wir Ihnen vorstellen.

Petitionen

Aktuelle Petitionen

Gegen Massentierhaltung und für ein EU-weites Qualitäts-Siegel

Unsere Petition wurde von mehr als 114,500 Menschen unterzeichnet (Stand Mai 2022) und richtet sich gegen Massentierhaltung und fordert ein einheitliches EU-Qualitäts-Siegel mit regelmäßigen Kontrollen über die Art der Tierhaltung, Antibiotikabehandlung, Tierfutter und die eingesetzten Totalherbizide. Das Siegel könnte in drei Abstufungen auf die Haltungsbedingungen hinweisen.

Mehr zum Qualitätssiegel

Fur Free Europe (Pelzfreies Europa)

Das Tierwohl kann in Pelztierzuchtbetrieben nicht sichergestellt werden. Kein Tier sollte in einem Käfig leben – die Haltung von Wildtieren in Käfigen ist zutiefst grausam.

Es ist ethisch nicht vertretbar, Tiere allein zum Zweck der Pelzgewinnung zu züchten und zu töten.

Die zahlreichen Ausbrüche von SARS-CoV-2 auf Nerzfarmen haben gezeigt, dass mit der Pelzgewinnung veterinär-öffentliche Gesundheitsrisiken verbunden sind.

Mehr zu Fur Free Europe

Stoppt das Greenwashing von Erdgas und Atomkraft in der EU Taxonomie!

Die EU-Kommission arbeitet seit Monaten an der so genannten EU-Taxonomie, einem neuen EU-Standard für nachhaltige Investitionen. Dieser Standard wird definieren, welche wirtschaftlichen Aktivitäten als nachhaltig gelten. Die Taxonomie wird verwendet, um nachhaltige Investitions-Produkte zu identifizieren und weitere Standards im Finanzsektor zu setzen, z. B. den EU-Standard für grüne Anleihen. Zudem werden alle großen Unternehmen offenlegen müssen, in welchem Ausmaß sie die Anforderungen der Taxonomie erfüllen.

Mehr über die Petition

 

Bisherige Petitionen

Bienen und Bauern retten!

Mehr als 1,2 Millionen Unterschriften konnten wir für eine bienenfreundliche Landwirtschaft und eine gesunde Umwelt gemeinsam sammeln.

Nun liegt es an der EU-Kommission, eine Landwirtschaft zu unterstützen, welche die Bedürfnisse  von Bäuerinnen und Bauern und die der Natur in Einklang bringt.

Mehr Informationen hier.

Stop Finning EU

Jährlich sterben zwischen 63 und 273 Millionen Haie durch die Fischerei. Dabei sind diese Zahlen vermutlich untertrieben, da es an verlässlichen Daten fehlt und die weltweite Dunkelziffer durch illegalen Fang extrem hoch ist. Gejagt werden Haie weltweit besonders wegen ihrer Flossen. Diese werden vor allem im asiatischen Raum als Haiflossensuppe verzehrt. Ich unterstütze die Forderung nach einem Verbot des Handels mit Haifischflossen in Europa.

Mehr Informationen hier.

Lasst Islandponys nicht mehr für die Schweinemast bluten!

Mehr als 5000 Islandponys müssen bluten für die Produktion von billigem Schweinefleisch in der EU. Das Hormon PMSG (Pregnant Mares Serum Gonadotropin) wird vor allem in der Schweinezucht zur Arbeitserleichterung eingesetzt, damit Sauen gleichzeitig ihre Ferkel bekommen. Das Blut wird von tragenden Stuten gewonnen. Es gibt alternative Verfahren in der Schweinezucht, die ohne Pferdeblut auskommen.

Mehr Informationen hier.

Bürger­initiativen,
die ich unterstütze

Europäische Bürgerinitiative Bienen und Bauern retten!

Die Europäische Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten!“ knüpft an das bayerische Volksbegehren zum Artenschutz an. Es wurden 1,2 Millionen Unterschriften gesammelt und so den Menschen eine Stimme gegeben, die sich einen Systemwandel wünschen, von dem alle profitieren: Nicht nur unsere Umwelt, sondern auch Bäuerinnen und Bauern sowie Verbraucherinnen und Verbraucher. 

Mehr über Bienen und Bauern retten.

Europäische Bürgerinitiative Stop 5G

Im November 2021 wurde die Europäischen Bürgerinitiative (EBI) „Stop (((5G))) Stay Connected but Protected“ offiziell bei der EU registriert. Die EBI setzt sich für den Schutz der Umwelt, des Lebens und der Privatsphäre ein. Ich fordere eine unabhängige, neutrale Evaluierung der möglichen Risiken von 5G.

Mehr Informationen hier. 

Europäische Bürgerinitiative für Kosmetische Mittel ohne Tierquälerei

Mit dem EU-Verbot von Kosmetiktests an Tieren wurde ein Europa versprochen, in dem Tiere nicht mehr für Kosmetika leiden und sterben müssen. Dieses Versprechen wurde gebrochen. Die Behörden verlangen nach wie vor Tierversuche für die in Kosmetika verwendeten Inhaltsstoffe, was den Erwartungen und Wünschen der Öffentlichkeit und der Absicht der Gesetzgeber zuwiderläuft entgegensteht.

Mehr Informationen hier. 

Sie engagieren sich auch in einer Bürgerinitiative, oder unterstützen eine Petition, die thematisch zu mir und der ÖDP passt?
Vielleicht können wir unsere Stärken bündeln und so noch mehr erreichen. 

Wir freuen uns mehr von Ihnen zu hören! Schreiben Sie gerne mir oder der ÖDP.