Über mich

Manuela Ripa

Geboren und aufgewachsen in Saarbrücken. Zweisprachige Erziehung, deutsch-italienisch. Grundschule in Scheidt, Abitur am Gymnasium am Rotenbühl in Saarbrücken.

Nach dem Abitur einjähriges Sprachstudium in London und Oxford.

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes; Wahlfach: Europarecht, Völkerrecht, Recht der Internationalen Organisationen; Erasmus an der Università degli studi di Bologna, Italien.
Rechtsreferendariat und zweites juristisches Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen; Verwaltungsstation in der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf Referat Internationale Beziehungen; Wahlstation in der Europäischen Kommission in Brüssel, Generaldirektion Außenbeziehungen, Multilaterale Beziehungen und Menschenrechte. Weitere praktische Erfahrung im Planungsstab des Auswärtigen Amtes und am Europäischen Gerichtshof in Luxemburg.

Zuerst Referentin dann Leiterin eines Abgeordnetenbüros im Europäischen Parlament, Zuständigkeitsbereiche: Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie (ITRE), Ausschuss für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit (ENVI), Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (AGRI) und Ausschuss für Haushaltskontrolle (CONT)

Persönliche Referentin des Bundesgesundheitsministers.

Seit 2011 im Landesdienst meines Heimatlandes als Referentin an der Landesvertretung in Brüssel zu den Themen Umwelt, Landwirtschaft, Energie, Gesundheit und Regionalpolitik.

ÖDP-Spitzenkandidatin für das Europäische Parlament.

Verheiratet und Mutter zweier Kinder.

Go Top